Wir verwenden auf unserer Website Cookies. Einige dieser Cookies sind technisch notwendig um gewisse Funktionen der Website zu gewährleisten. Weitere Details entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

Festivalsound hoch 2

Live On Stage - Programm in zwanzig Jahren

Das 18. U&D! Wir werden quasi volljährig. Darauf können wir uns einigen, mit „erwachsen“ sind die meisten von uns nämlich nicht einverstanden. Im neuen erweiterten U&D-Vorstand ballt sich jahrelang gesammelte U&D—Erfahrung! Es gibt ein Line Up voller Highlights. Am Freitag polarisieren die Blutjungs mit provozierenden Texten, Samstag rocken Die Springer in alter Manier die Bühne und Sonntag schafft moskovskaya es praktisch alle irgendwie halbwegs entbehrlichen Helfer zum selben Zeitpunkt aus dem Backstage und vom gesamten Festivalgelände vor die Bühne zu ziehen! Bei 15°-18° und Nachttemperaturen nahe am Bodenfrost, tanzt das durchgefrorene Team sich gemeinsam mit dem Publikum warm. Auch die Garagenbühne entwickelt sich beim 18. U&D zum vollen Erfolg und Geheimtipp! Das neue Bookingteam trifft den Nagel bei der Bandauswahl voll auf den Kopf.

Mit fünf Bands auf einer kleinen Bühne fing alles an – heute sind es 25 plus musikalische Lesung & Musikgottesdienst, auf zwei Bühnen, flankiert von einem vielseitigen Rahmenprogramm. Kurzfilme auf Großbildleinwand, Bandwettbewerbe, eine eigens eingerichtete Elektro-Stage sind oder waren schon einige Jahre im Programm. Obligatorisch ist für uns die Kinderbetreuung, damit auch Eltern unbeschwert mit rocken können!

Blues, Funk, Soul, Reggae, Hip Hop, Pop, Ska, Rock, Rockabilly, Alternative, Elektro, Industrial, Crossover, Punkrock, Chansons, Singer-Songwriter, Indie-Rock, Jazz, New Glam, Deutschrock, New Metal, Industrial, Metal, Weltmusik, … Jedes Jahr gibt´s auf den U&D-Bühnen die unterschiedlichsten Stile, Genres und Stilmixe. Handgemachte Live-Musik ist unsere Devise. In der musikalischen Ahnengalerie findet sich so manch bekannter Name und einige Konzertauftritte sind bis heute legendär! In manche Bands sind wir sogar ein bisschen verliebt und haben sie schon öfter eingeladen. Am liebsten präsentieren wir aber jedes Jahr möglichst viele neue Bands und ihre Musik. Klar, den ein oder anderen Newcomer haben wir uns auch schon durch die Lappen gehen lassen. Seit das U&D laufen gelernt hat und die Bandbewerbungen kistenweise eingegangen sind, hatten die Booker ja jedes Jahr die Qual der Wahl. Das Karlstadter U&D verstand sich aber immer auch als Plattform: für junge Bands und Musiker aus der Region. Die Möglichkeit auf einer Bühne dieser Größenordnung aufzutreten, ausgestattet mit ausgezeichnetem Equipment, ist seit jeher für junge, aufstrebende Bands eine große Chance und ein schlagendes Argument, auf ihre Gage zu verzichten. Leider ist unser Budget noch immer zu gering, um alle Bands und Musiker angemessen zu bezahlen. Dabei ist es uns wichtig, dass Künstler ihre Gagen kriegen, vor allem wenn sie von ihren Auftritten leben. Was wir an verfügbarem Geld haben, stecken wir ins Programm. Die richtig großen Headliner konnte sich das eintrittsfreie U&D aber damit noch nie leisten. Das wollen wir auch gar nicht – gute Musik macht man schließlich nicht mit seinem Namen! Dafür haben wir regelmäßig Spitzen-Musiker aus dem fränkischen Raum und ganz Deutschland zu Gast!

Gute Musik heißt für uns handwerkliches Können und musikalisches Talent auf die Bühne zu bringen! Und wenn wir so zurückblicken, haben wir das ganz gut gemacht! In Musikerkreisen hat sich die besondere Atmosphäre und der professionelle Umgang mit den Bands schon länger herumgesprochen und viele kommen gerne wieder. Bei der technischen und organisatorischen Betreuung während des Festivals macht uns so leicht keiner was vor! Sich um Bewerbungen, Gastspielverträge, Gagenverhandlungen, Hotelbuchungen, Cateringanweisungen und technische Bühnenanweisungen zu kümmern, ist für uns genauso selbstverständlich wie dauerhafte Ansprechpartner auf dem Festival bereit zu stellen. Ein gutes Programm mit Minimalbudget zusammen zu zimmern, war trotzdem nie einfach! Möglich wurde es nur dadurch, dass viele Bands in den letzten zwei Jahrzehnten zugunsten des U&D auf ihre Gagen verzichtet haben. Danke an Euch alle!

Das Karlstadter Umsonst & Draussen
bedankt sich bei seinen Sponsoren und Unterstützern

weitere Sponsoren